Kardiologische Zuchtuntersuchung

Neben Ihrer Arbeit als praktische Tierärztin fungiert Dr. Marianne Skrodzki auch als Mitglied der Zulassungs- und Prüfungskommission des Collegium Cardiologicum e.V. und ist zertifizierte Untersucherin für erbliche Herzerkrankungen.

Zudem unterstützt sie als zugelassene Untersucherin für kardiologische Zuchtuntersuchungen bei Rassekatzen die Organisation PawPeds.

 

Den Mitgliedern des Collegium Cardiologium e.V. ist von Herzen an der Zucht gesunder Jungtiere mit hoher Lebensqualität gelegen. Viele erbliche Krankheiten können schon allein durch die Auswahl der richtigen Elterntiere vermieden werden. Um Züchtern bei der Auswahl ihrer Tiere zu unterstützen, erhebt Frau Dr. Skrodzki als geprüftes und anerkanntes Mitglied des Collegium Cardiologium e.V. kardiologische Zuchttauglichkeitsgutachten für Hunde und Katzen.

Die Qualitätssicherung standardisierter Zuchtuntersuchungen spielt heute eine große Rolle. Insbesondere bei bestimmten Hunde- und Katzenrasse ist eine nachvollziehbare Befunderhebung über erbliche Herzerkrankungen vor dem Zuchteinsatz unerlässlich.

 

Bei einigen Hunderassen ist eine regelmäßige und systematische Untersuchung von Zuchttieren durch ein Mitglied des Collegium Cardiologium e.V. vorgeschrieben. Die Untersuchung bestimmter Katzenrassen auf Erkrankungen des Herzmuskels wird dringend empfohlen.

 

Im Mittelpunkt der Untersuchung steht immer das Tierwohl: Es ist das Ziel, die Zucht gesunder Jungtiere zu ermöglichen und erbliche Krankheiten von vornherein zu verhindern.